Elektronik 1

Allgemeinbildung Elektrik/Elektronik für Naturwissenschaftler und Lehramtstudenten.
Achtung: hier werden die einfachen Grundlagen vermittelt.


Einführung

  • Wiederholung Schulwissen:
    Stromkreis.
    Spannung, Strom, Leistung,  Widerstand, Kondensator, Spule
  • Haustechnik  und Sicherheit
    (Physiologische Wirkung des elektrischen Stroms)
    Schutzmaßnahmen, Sicherungen
  • (Netztopologien, Drehstrom)

Spannung und Strom, Widerstand

  • Spannungs- und Stromquellen 
  • Kirchhoffsche Regeln
    o   Knotenregel, Maschenregel
  • Ersatzspannungsquelle, Ersatzstromquelle 
  • Überlagerungssatz 

Wechselspannungen Wechselströme

  • Komplexe Darstellung elektrischer Größen
    o   Wechselstromrechnungen, komplexe Zahlen <-> Betrag und Phase
  • Impedanzen,   R L C
  • Einfache RC ... Glieder, Bode Diagramme
  • Zeitbereich <-> Frequenzbereich, Sprungantwort <-> Frequenzgang
  • Transformatoren, Ersatzschaltbild 

Halbleiterbauelemente

   (Grundlagen Halbleiter) 

  • Dioden
  • Gleichrichter
  • Z-Diode, (Band Gap Referenz)
  • Spannungsstabilisierung
  • (Photodiode )
  • LED
  • Transistoren
      Bipolartransistoren, Feldeffekttransistoren,   jFET, MOSFET

Jeweilige Grundschaltungen

Operationsverstärker

  • Eigenschaften
    o   nahezu idealer Verstärker mit unendlicher Verstärkung
    o   nichtideale Nebenwirkungen (Clipping, Frequenzgang, Eingangsströme, Offset ...)
  • Grundschaltungen
    o   Nichtinvertierender, invertierender Verstärker
    o   Addierer
    o   Instrumentation Amplifier ( = Elektrometerverstärker)
    o   (Filter)
    o   (Regler)

Digitaltechnik

  • Logische Grundschaltungen
    AND OR EXOR Inverter …
    Wahrheitstabellen
  • Kippschaltungen
     Schmitt-Trigger, Flip Flop, Monoflop, astabiler Multivibrator
  • Technologien
     TTL CMOS ECL CML LVDS

Voraussetzung: 

Die Wechselstromrechnung erfordert Kenntnisse in der Mathematik der komplexen Zahlen

Termin:

Mittwochs 13:00 Uhr - 14:30 Uhr

Hörsaal: N9, Hörsaalzentrum Obergeschoss

1. Vorlesung am 19.4.2017

Bitte das 1. Handout (Drehstrom, LS- FI- Schalter) ausdrucken und mitbringen!
-> Info Seite (Campus Login)

zur 3. Vorlesung am, 3.5.2017 bitte Handout "Wechselspannungsrechnung, Impedanzen, Hoch-und Tiefpass" ausdrucken und mitbringen!

Das Handout zum Thema Halbleiter bitte zur 4. Vorlesungsstunde mitbringen. 

Mit der Belegung in Campus melden Sie sich für die Prüfung an. Zur Unterscheidung sind die Kurse A1 (Klausur) und A2 (Nachklausur) eingerichtet. Eine Teilnahme an der Klausur ist nur nach dort erfolgter Anmeldung möglich.

Da viele Studenten unterschiedlicher Fachrichtung teilnehmen, ist das die einfachste Form der Verwaltung. Da es kein zentrales Prüfungsamt gibt, bekomme ich sonst keine vollständige Liste der Teilnehmer.

Eine Anmeldung für die Vorlesung ist nicht erforderlich, aber möglich. Wenn Sie an keinem Praktikum teilnehmen oder noch nicht für die Prüfung angemeldet sind, kommen Sie damit auf die e-mail Liste für Benachrichtigungen und Evaluation.

Die Vorlesung Elektronik 1 findet jedes Sommersemester statt, (Elektronik 2 im Wintersemester).

Anrechnung (NWT, Physik Bachelor, diverses weitere Fachrichtungen) (Modulhandbuch Physik NWT06E)

3 ECTS Punkte für Vorlesung allein

3 ECTS Punkte für Vorlesung + 3 ECTS Punkte für das erfolgreich durchgeführte Praktikum

Modulnote ist in beiden Fällen die Klausurnote.

Das Praktikum allein kann nicht angerechnet werden.

Prüfungstermin SoSe 2017:

Vorbereitungstermine: in den lezten beiden Vorlesungsterminen am 19.7. und 26.7. werden die Übungsaufgaben besprochen.

Prüfung: Do, 3.8.2017, 13:00 - 14:00 Uhr, N10 Biologie Hörsaal Morgenstelle 3. Anmeldung per Campus (A1) erforderlich. Prüfungsergebnisse sind veschickt.

Zugelassene Hilfsmittel: alle außer Kommunikation nach außen, d.h. Smartphones und Computer/Laptop etc. sind nicht zugelassen.

Nachklausur:

Der Termin für die Nachklausur ist am Mittwoch, den 11. 10. 2016 von 9:00-10:00  N1 Hörsaalzentrum Morgenstelle. Anmeldung per Campus (A2), nach dem Semesterende per e-mail mit Matrikelnummer an den Dozenten.

Vorbereitungstermin (Fragestunde) dafür: N.N.  Praktikumsraum C9A19.

Scheine

Die Prüfungsergebnisse für Physik (Bachelor/Master/Diplom/Lehramt) sowie NWT werden direkt an das Prüfungsamt übermittelt. Alle anderen Fachrichtungen +NWT bekommen Scheine.

Scheine (SoSe 2017) gibt es Anfang des Wintersemesters, wenn die Nachklausur korrigiert ist.
Meine Verfügbarkeit finden Sie unten auf dieser Seite.

 

Praktikum

Zu dieser Veranstaltung gehört das Elektronik Praktikum

Da es diesbezüglich immer wieder Fragen gibt: Für die Prüfung ist das Praktikum nicht erforderlich. Das Modul kann ja wahlweise mit oder ohne Praktikum belegt werden.  Der Prüfungsstoff bezieht sich auf den Stoff der Vorlesung und die zugehörigen Übungsaufgaben und nicht auf zusätzliche Information im Praktikum. Das Praktikum vertieft den Stoff der Vorlesung. Allerdings ist das Praktikum in manchen Studienrichtungen nötig, um die erforderliche Anzahl an ECTS Punkten zu erreichen. Klären Sie das bitte vor Anmeldung ab!

Info Seite

Info Seite nach Anmeldung (Ihr normaler Campus Login)

Vorschau:

 Elektronik 2  (Für Physik, Medizintechnik und sonstige technisch orientierten Fächer)

 Microcontroller und Kleincomputer für Lehramtsstudenten (Nur anrechenbar für Lehramtstudenten, da der Schwerpunkt die Anwendung in Unterricht und AG in Schulen ist)

 

 

Leitung

Christoph Kalkuhl

Büro D6 A29, Tel. 76290