Institut für Astronomie & Astrophysik

Försterpreis

Der Preis dieser Stiftung richtet sich an Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Physik oder der physikalischen Chemie. Es handelt sich um besonders herausragende, kreative und anwendungsorientierte Arbeiten mit interdisziplinärem Ansatz, die innerhalb der letzten drei Jahre in Tübingen angefertigt wurden. Infolge der jährlichen Neuausschreibung des Preises haben Professoren die Möglichkeit, von ihnen betreute Masterarbeiten, Dissertationen und Publikationen von Jungwissenschaftlern vorzuschlagen; ein Gremium entscheidet anschließend über die Vergabe. Verliehen wird der Preis jährlich im Rahmen der Kepler-Vorlesung im Physikalischen Kolloquium des Fachbereichs für Physik. Herr Dr. Friedrich Förster richtete die auf seinen Namen lautende Stiftung 1983 beim Universitätsbund Tübingen ein.


© Förster

Prof. Dr. phil. Dr.-Ing. h.c. mult. Friedrich Förster war ein überragender Erfinder, Wissenschaftler und Unternehmer. Er war einer der Begründer der elektromagnetischen zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und hat ca. 150 Patente angemeldet und 200 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht.

Geboren 1908 als Pfarrersohn bei Magdeburg, studierte er in Göttingen Physik und promovierte dort 1932 24jährig am Institut für Angewandte Elektrizität. Von 1935 bis 1945 war er am Kaiser-Wilhelm-Institut für Metallforschung in Stuttgart tätig und entwickelte dort elektromagnetische Verfahren und Geräte. Durch die militärische Relevanz seiner Forschung wurde er 1945 in Frankreich interniert.

Nach seiner Freilassung gründete er 1948 das Institut Dr. Friedrich Förster Prüfgerätebau GmbH in Reutlingen, der heutigen FOERSTER Group.

Die von Herrn Dr. Förster entwickelte Förster-Sonde wird zur Qualitätskontrolle metallischer Erzeugnisse auf ihre richtige Zusammensetzung, Wärmebehandlung, Dicke und Schichtdicke sowie zum Auffinden von Oberflächenrissen beispielsweise in Druckröhren großer industrieller Anlagen eingesetzt. Fast die gesamte metallurgische Produktion weltweit wird unter Anwendung dieser zerstörungsfreien Verfahren geprüft. Die Förster-Sonde findet ebenfalls Anwendung beispielsweise bei der Metall-Detektion. Außerdem kommt sie zum Einsatz in Raumsonden zu Richtungsmessungen des Erdmagnetfelds, Mariner II erforschte damit das Magnetfeld der Venus; der Röntgensatellit ROSAT wurde mit der Förster-Sonde ausgerichtet und sie ist auf dem Mond stationiert.

Herrn Dr. Förster wurden mehrere Ehrendoktorwürden, das Bundesverdienstkreuz, die höchste Auszeichnung der NASA, die Diesel-Medaille sowie viele weitere Verdienstmedaillen verliehen. 1999 verstarb Herr Dr. Förster in Reutlingen.

Faessler, A. (2016). Försterpreis in Erinnerung des Dekans bei der Vereinbarung. Tübingen, Persönliche Mitteilung.

Morgner, W. (2008). In memoriam Friedrich Förster. Festvortrag zum 100. Geburtstag F. Försters. Hundisberg, Regionaler Arbeitskreis der DGZfP.

    Försterpreisträger  
1984 Rudolf Groß Strominduzierter Zusammenbruch der Supraleitung in großen Mikrobrücken
  Hermann Stumpp Entwicklung einer 1,25 MV-Elektronenbeugungsanlage und Untersuchung dynamischer Vielstrahl-Wechselwirkungen von Elektronen in Einkristallen
1985 Kurt Bräuer Das Quark-Modell für die P-Wechselwirkung zwischen zwei Nukleonen
  Joachim Peinke Elektrischer Tieftemperatur-Dunkeldurchbruch in p-Germanium
  Paul-Rolf Preußner Messung des Blutflusses in den Gefäßen der menschlichen Retina
1986 Jochen Mannhart Der magnetisch gesteuerte Stoßlawinendurchbruch in Halbleitern
  Martin Reuter Chirale Anomalien und Zetafunktionsregularisierung
1987 Helmut Banzhof Reflexionselektronenmikroskopie und Interferometrie an Gold- und Platineinkristalloberflächen in einem Hochauflösungs-Elektronenmikroskop umit Feldemissionsquelle und Biprisma
  Karin Gruber Entwicklung eines Modells zur Berechnung der Kräfte im Knie- und Hüftgelenk bei sportlichen Bewegungsabläufen mit hohen Beschleunigungen
  Herbert Ruoff Messung des dreifach differentiellen Wirkungsquerschnitts für die Elektronenstoßionisierung der K-Schale von Atomen hoher Ordnungszahl
1988 Michael Braun & Jürgen Maier Photodynamische Okklusion von Blutgefäßen in nichtabsorbierender Umgebung
  Michael Soffel Geodäsie und Relativität
  Peter Wiorkowski Untersuchung des Strahlungseinfanges bei zeitaufgelöster Fluoreszenzspektroskopie
1989 Klaus M. Mayer Stromfilamente und deren raum-zeitliche Dynamik in Halbleitern
  Matthias Walz Mikroskopische DWBA-Analyse des Dreinukleonentransfers an Kernen der sd- und f-Schale
  Uwe Weierstallr Kann die Elektronenholographie neue Wege für die Abbildung biologischer Objekte im Elektronenmikroskop weisen?
1990 Peter Frodl Zur effektiven Wechselwirkung zweier Wasserstoffzentren in Niob
  Marc Nicklaus Ein Sagnac-Experiment für Elektronenwellen
1991 Markus Ermer Experimentelle Untersuchung der effektiven NN-Wechselwirkung mit der elastischen Streuung leichter Ionen
  Wulf-Ingo Jung Volumenselektive Protonen-Kernspinspektroskopie
  Christof A. Krülle Rasterelektronenmikroskopische Abbildung von stehenden Mikrowellenfeldern in supraleitenden Tunnelkontakten
  Bernd Mayer Ortsaufgelöste Messungen an statischen und dynamischen Zuständen von Josephson-Tunnelkontakten im externen Magnetfeld
  Fritz Schick Volumenselektive 1H-Kernspinresonanz-Spektroskopie an verschiedenen menschlichen Organen in vivo und an gewebeähnlichen Proben
  Edgar Völkl Hochauflösende Elektronenholographie
1992 Thomas Brücke Magnetische Fehlordnung in dem Michgranatsystem (FeXCr1-X) 2Ca3 (Ge04) 3
  Friedemann Kober Nernsteffekt und Seebeckeffekt im Mischzustand des Hochtemperatur-Supraleiters Y1Ba2 Cu3O7-
  Markus Leins Untersuchungen zur freien Präzession kompakter astrophysikalischer Objekte
  Manfred Ostertag Strahlungstransport im natürlichen Isotopengemisch von Rubidium bei selektiver Anregung der Atome eines Isotops mit dem gepulsten Licht einer Laserdiode
1993 Thomas Bieger Optische und elektrochemische Untersuchungen zur Sauerstoffaustauschkinetik von SrTiO3
  Torsten Hartmann Ausbreitung elektromagnetischer Signale in Gravitationsfeldern mit Medium (mit Anwendung auf GPS-Messungen)
  Susanne Lachenmann Der Josephson-Tunnelkontakt als Sinus-Gordon-System
1994 Eduard Heindl Rekonstruktion von Phase-Shift-Elektronenhologrammen mit einem neuronalen Netz
  Kirsten Wegendt Ortsaufgelöster Funktionstest epitaktischer Schichten aus Hochtemperatur-Supraleitern
  Udo Weimar Oxidgasssensoren und Multikomponentenanalyse
1995 Susanne G. Döttinger Elektronische Instabilität bei hohen Flußwanderungsgeschwindigkeiten im Hochtemperatur-Supraleiter YBa2Cu3O7-8
1996 Wolfram Brodwoski Design und Aufbau einer Vetowand für den WASA/PROMICE-Detektor am CELSIUS-Speicherring und erste Messungen der Reaktion pp nach pp pi-pi+
  Wifredo Dalmau Bestimmung des säkularen Verhaltens der Erdrotation
  Georg Kurz pi+/pi- -Identifikation in Szintillationszählern
1997 Karl Bodenhöfer Schematischer Aufbau von massenintensiven Mikrobalance-Detektoren und -Arrays
  Karsten Burger Neue Möglichkeiten der Kristallstrukturbestimmung aus Pulverdaten durch die Nutzung resonanter Streuung von Röntgenstrahlung und der "Maximum Entropy" Methode
  Holger Gies Klassische Confinement-Modelle in der Quantenchromodynamik in zwei und drei Raumdimensionen: QCD3 und QCD4
  Urs M. Schaudt Zur Lösbarkeit des Dirichlet-Problems für die stationären axialsymmetrischen Einsteinschen Feldgleichungen
1998 Michael Bunse & Stefan Widmaier "Homonuklearer Polarisationstransfer in der volumenselektiven Doppel Spin-Echo Spektroskopie schwach gekoppelter Spinsysteme" und "31P-Kernspinresonanz-Spektroskopie: Chemische Verschiebungen des Adenosintriphosphat-Moleküls in vitro und in vivo am Menschen"
  Matthias Langer Entwicklung eines Rasterkraftmikroskops zur Untersuchung der elastischen Eigenschaften von Mechanosensoren im Innenohr
  Daniel Münter Solitonenexperimente in ringförmigen Josephson-Tunnelkontakten
1999 Matthias Maute Herstellung und Charakterisierung von mikromechanischen Cantilever-Arrays für Anwendungen in der chemischen Sensorik
  Markus Quandt Yang-Mills Theories in Abelian Gauges
2000 Thilo Hinterberger Entwicklung und Optimierung eines Gehirn-Computer-Interfaces mit langsamen Hirnpotentialen
  Jörn Wilms X-Rays From Galactic Black Holes - Theory and Observation
2001 Harald Teufel Psychophysical investigation of chromatic induction
2002 keine Vergabe  
2003 József Fortágh Bose-Einstein Kondensate in magnetischen Mikrofallen
  Herwig Ott Dynamik von Bose-Einstein-Kondensaten in anharmonischen Wellenleitern
2004 Christian S. Fischer Non-perturbative Propagators, Running Coupling and Dynamical Mass Generation in Ghost-Antighost Symmetric Gauges in QCD
  Günter Roth Mikrostrukturen zur Trennung von Proteinen
2005 Stefan Steinbrecher A Unified Monte Carlo Approach for Quantitative Standardless X-Ray Fluorescence and Electron Probe Microanalysis inside the Scanning Electron Microscope
2006 Tobias Frick Self-consistent Green's Functions in Nuclear Matter at Finite Temperature
  Peter Sonnentag Ein Experiment zur kontrollierten Dekohärenz in einem Elektronen-Biprisma-Interferometer
2007 Mikhail Bashkanov Double Pionic Fusion: Towards an Understanding of the ABC Puzzle by Exclusive Measurements
2008 Andreas Günther Materiewellenoptik mit Bose-Einstein-Kondensaten auf Mikrochips
  Matthias Kemmler Manipulation und Kontrolle von Flussquanten in Supraleitern durch maßgeschneiderte Haftzentren
2009 Joachim Nagel Absolut Negativer Widerstand (ANW) in Josephson Kontakten
2010 Barbara Grüner Detektion von Rubidium durch Feldionisation an Kohlenstoffnanoröhrchen
2011 Frank Schleifenbaum Entwicklung neuer Methoden in der Fluoreszenzmikroskopie
2012 Markus Flaig Magnetorotational Turbulence in Protoplanetary Discs
2013 Hans Friedrich Wehrl Simultaneous PET/ MR reveals Brain Function in Activated and Resting State on Metabolic, Hemodynamic and Multiple Temporal Scales
2014 Katharina Broch Interplay of ordering behavior and optical properties in organic semiconductor blends
2015 Tobias Müller Planets in Binary Star Systems and in Transitional Disks
  Felix Roosen-Runge Salt effects in protein solutions
2016 Christian Schäfer Metallische Nanokegel: Herstellung, Charakterisierung und Ansätze zur Anwendung in der Biosensorik
2017 Leon Gatys Image Style Transfer using Convolutional Neural Networks
    Sprecher der Kepler-Vorlesung
1984 Manfred Eigen Evolution im Reagenzglas
1985 Carl Friedrich Frhr. von Weizsäcker Rekonstruktion und Deutung der Quantentheorie
1986 Klaus von Klitzing Der Quanten-Hall-Effekt
1987 Hans A. Bethe Das Leben der Sterne
1988 Harald Fritzsch Urknall - Physik vom Anfang und Ende der Welt
1989 Alexander K. Müller Wolfgang Paulies Essay über Kepler und eigene Erfahrungen
1990 Wolfgang Paul Speicherung neutraler und geladener Teilchen
1991 Siegfried Großmann Turbulenz - ein paradigmatisches Phänomen nichtlinearer Physik
1992 Richard R. Ernst Kernresonanzspektroskopie, eine Schlüsselmethode für die Untersuchung der Struktur und Bewegung von Molekülen
1993 Till Kirsten Neutrinos von der Sonne
1994 Joachim Trümper Röntgenstrahlen aus dem ruhelosen Universum
1995 Herbert Walther Quantenphänomene des Lichts - Neue Laserexperimente zur Licht-Atom-Wechselwirkung
1996 Rudolf Kippenhahn Das Leben der Sterne
1997 Sir Roger Penrose From Cosmos to Conciousness
1998 Roland Wiesendanger Von der Mikroelektronik zur Nanoelektronik: Neue faszinierende Einblicke in das mikroskopische Verhalten von Festkörperelektronen
1999 Elliott H. Lieb The Mathematics and Physics of the Second Law of Thermodynamics
2000 Karsten Danzmann Das Brummeln der Schwarzen Löcher: Gravitationswellen-detektoren auf der Erde und im Himmel
2001 Anton Zeilinger Quantenphysik und Information
2002 Erich Sackmann Biologische Physik: Ursprung und Perspektiven
2003 Riccardo Giacconi The Dawn of X-ray Astronomy
2004 Abbas Ourmazd Nanotechnologies and the Macroworld
2005 Norbert Straumann Lichtquanten und Moleküle: Ein Beitrag zum Annus mirabilis
2006 Immanuel Bloch Fundamentale Quanteneffekte und hochpräzise Messungen mit Licht - der Nobelpreis für Physik 2005
2007 Grigori Volovik The general principles of emergent physics and application to cosmological constant problem
2008 Helmut Dosch X-ray Light on Ice, Water, and Interfaces
2009 Michel Mayor The Amazing Diversity of Planetary Systems
2010 Siegfried Bethke Das Large Hadron Collider Projekt: Vorstoß zum Beginn des Universums
2011 Herbert Dreiner Die Suche nach Supersymmetrie am LHC
2012 Dieter Kurz Wie die Elektronik auf die Optik kam
2013 Jacques Laskar Long time evolution and chaotic motion of the Solar System
2014 Simon White Cosmological results from the Planck satellite maps of the microwave sky
2015 Matthias Neubert Beyond the Higgs boson: Particle physics on the verge of another discovery?
2016 Bernard Schutz The Start of Gravitational Wave Astronomy
2017 Karlheinz Langanke Prospects of the international accelerator facility FAIR at Darmstadt