Lehre mit dem 80cm Teleskop

Sirius, gut zu erkennen sind eine Wasserstofflinine sowie das Natriumduplett.

Das Teleskop wird nicht nur zu wissenschaftlichen Forschungszwecken eingesetzt, sondern auch in der Lehre. Ziel ist es hierbei, den Studenten den praktischen, selbstständigen Umgang mit einem Großteleskop sowie Datengewinnung und -analyse beizubringen.

 

Fortgeschrittenenpraktikum

Der Versuch Photometrie und Spektroskopie gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil sollen das Alter und die Entfernung eines offenen Sternhaufens bestimmt werden. Hierzu nehmen die Studenten einen offenen Sternhaufen in verschiedenen Filtern auf, um daraus ein Farben-Helligkeitsdiagramm erstellen zu können. Dessen Analyse liefert dann die gesuchten Größen.


Im zweiten Teil werden verschiedene Sterne spektroskopiert. Die Analyse der gewonnenen Spektren ermöglicht dann die Einteilung in Spektralklassen. Hierzu müssen in den aufgenommenen Spektren die Spektrallinien identifiziert werden.

 

 

 

Spektrum des Planetarischen Nebel NGC6826. Zu sehen sind die verbotenen Linien des Sauerstoffs sowie eine Wasserstofflinie.

Übungen zu Vorlesungen

In den Übungen zu den Vorlesungen Physik der Gasnebel und Physik der Sternatmosphären gewinnen die Studenten Spektren von Planetarischen Nebeln bzw. Sternen und werten diese anschließend aus.