Die mechanische Werkstatt des Instituts für Astronomie und Astrophysik

Die mechanische Werkstatt unseres Instituts konstruiert und fertigt Vorrichtungen und Instrumente, die im Institut für Messungen und Beobachtungen benötigt werden. Dazu gehören insbesondere auch Instrumente, die im Weltraum auf Satelliten-Missionen eingesetzt werden.

 

Zur Austattung der Werkstatt gehören neben den üblichen Bohr-, Fräs- und Drehmaschinen auch eine CNC-Maschine, eine computergesteuerte Fräsmaschine.

 

Ausbildung

Bis zu zwei Lehrlinge werden regelmäßig durch die fest angestellten Werkstatt-Mitarbeiter betreut und ausgebildet.

Aus der Beilage "Handwerk in der Region" vom 11. März 2016

 

Eva-Maria Schullian arbeitet als Feinwerkmechanikermeisterin in der Werkstatt des Instituts für Astronomie an der Universität Tübingen. “Bei uns ist Kreativität unerlässlich, da die Studenten und Doktoranden mit vagen Ideen zu uns kommen und wir uns Gedanken um die Umsetzung machen müssen.“ Bild: Metz

(Aus der Beilage "Handwerk in der Region" vom 11. März 2016)